LAST MINUTE WEIHNACHTGESCHENK: SELBSTGEMACHTER EISTEE GURKE BASILIKUM

Noch knapp 4 Tage bleiben, um die restlichen Weihnachtsgeschenke zu besorgen und sie zum Verschenken hübsch zu machen. Gerade wenn man nur eine Kleinigkeit verschenken möchte, ist es oft schwer ein passendes Geschenk zu finden. Meist möchte man etwas persönliches, das der Person eine Freude bereitet und ihr am Besten auch einen Nutzen bringt. Deshalb liebe ich es, meinen Freunden an Weihnachten etwas besonderes zu schenken, das man mit einfachen Handgriffen selbst machen kann und eine persönliche Note besitzt.

HAUSGEMACHTER EISTEE MIT GURKE UND BASILIKUM

WAS DU FÜR 0,5 LITER EISTEE BENÖTIGST

  • 0,5 l Weck Glas
  • 1 Teebeutel Schwarztee
  • 1/4 Zitrone
  • 1/4 Gurke
  • 5-6 Basilikumblätter
  • je nach Geschmack 2-4 Teelöffel Zucker
  • Eiswürfel

ZUBEREITUNG

  1. Bevor du anfängst, den Eistee zu kochen, solltest du Eiswürfel vorbereiten.
  2. Koche 0,5 Liter Teewasser und lass den Teebeutel maximal 3 Minuten im Wasser ziehen.
  3. Fülle die Eiswürfel nun in ein Gefäß und übergieße sie mit dem Tee. Durch die Schockkühllung bleibt die frische Teefarbe erhalten. Außerdem vermeidest du damit, dass Bitterstoffe im Tee entstehen, die sich bei der langsamen Kühlung im Tee freisetzen.
  4. Schneide nun die Zitrone und die Gurke in Scheiben und zerhacke die Basilikumblätter.
  5. Jetzt kannst du den Tee je nach Geschmack mit zwei bis vier Teelöffeln Zucker süßen. Ich habe es zunächst mit zwei Löffeln versucht, fand der Geschmack kam aber noch nicht dem eines gekauften Eistees nahe. Und Obwohl in meinem Eistee fast vier Teelöffel Zucker gelandet sind, empfehle ich dir es zunächst mit zwei zu versuchen – nachsüßen kannst du danach immer noch!
  6. Füge nun die Zitrone, die Gurke und auch das Basilikum in den Tee und lass das Getränk circa eine Stunde ruhen, damit sich der Zitronen-Gurken-Geschmack mit dem Tee vermischen kann.

GESCHENKVERPACKUNG

Wenn du den Eistee zu Weihnachten verschenken möchtest, dann kannst du noch einen schönen Papieranhänger basteln und ihn mit einer Schnur an dem Weckglas befestigen. Auf meinen Anhänger habe ich noch die Zutaten und das Rezept in Kurzform notiert. So kann der Beschenkte den Eistee auch selbst nachkochen und genießen!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.