HALLO SPORT MOTIVATION! SO ERREICHST DU DEINE SPORTZIELE

Im neuen Jahr mache ich endlich mehr Sport, denn 2019 wird mein Sport-Jahr. So oder so ähnlich denken die meisten Menschen Anfang des Jahres. Doch wer kennt das nicht: draußen ist es kalt, man will nicht raus und die Sport Motivation lässt zu wünschen übrig. Wie soll man also an seinen guten Vorsätzen dran bleiben?

Wir verraten dir 5 Tipps, mit denen deine Sport Motivation garantiert langfristig steigt.

FITNESS HEUTE? – JA!

Im neuen Jahr ist das Fitnessstudio voller als je zuvor. Ich bin begeistert von so viel Tatendrang und so vielen guten Vorsätzen! Leider halten diese bei den meisten nicht gerade lange an. Schon Ende Januar brechen die ersten ihre sportlichen Vorhaben wieder ab und das Studio leert sich sichtbar. Verständlich: draußen ist es kalt und den Schweinehund vom Sofa zu kriegen ist nicht gerade einfach.

Du möchtest deine Sport Motivation aufrecht erhalten? Dann helfen dir meine Motivationsbooster bestimmt!

DRAN BLEIBEN: TIPPS FÜR DEINE SPORT MOTIVATION

Mit diesen Tipps wirst du nicht nur beim Sport bleiben, sondern hast dabei auch noch richtig Spaß – garantiert!

Der perfekte Partner

Jeder hat mal einen Durchhänger und kann sich absolut nicht aufraffen… Für diese Momente brauchst du einen perfekten Trainingspartner. Der zieht dich an schlechten Tagen vom Sofa und motiviert dich auch dann, wenn du es selbst nicht schaffst. Zu zweit macht es außerdem auch viel mehr Spaß: lachen, quatschen, lästern und dabei auch noch fit bleiben!

Für deine Motivation ist der perfekte Partner sportlich mindestens genauso gut wie du, wenn nicht sogar besser. Denn nichts pusht mehr als besser zu sein als der Andere!

Warum? Darum!

Um wirklich motiviert dabei bleiben zu können, brauchen wir gute Gründe. Einfach abnehmen, ist kein guter Grund! Besser ist es sich klar zu machen, warum man überhaupt abnehmen will. Für mein Selbstbewusstsein, damit ich mich besser fühle, damit ich im Alltag aktiver werde. Es gibt zahlreiche gute Gründe. Wenn du deine gefunden hast, fällt dir der Sport leichter. Denn dein Ziel beim Sport zu bleiben hast du dann direkt vor Augen.

Belohnung

Kein Mensch mag Strafen, aber jeder liebt Belohnungen! Warum dann nicht mal sich etwas gönnen, dafür dass man es geschafft hat seine Ziele einzuhalten! Gleichzeitig ist es wichtig sich nicht fertig zu machen, wenn es nicht klappt: Jeder braucht seine Zeit, nimm dir deine! Ich belohne mich immer mit meinen Freundinnen: Habe ich etwas geschafft, das mir schwerfällt, dann gehe ich mit ihnen Essen oder Trinken.

Ein Schritt nach dem anderen

Am Anfang ist es immer schwer Fortschritte zu erkennen. Das führt schnell zu Frustration. Aber du machst Fortschritte – auch wenn du sie nicht direkt sehen kannst. Wenn es dir schwer fällt diese selbst zu erkennen, dann frag die Menschen in deiner Umgebung ob sie bereits einen positiven Fortschritt sehen. Es gibt keine bessere Motivation als zu sehen, dass man seinen Zielen näher kommt!

Leidenschaft

Tanzen, Turnen, Pumpen, Laufen, Mountenbiken, Schwimmen, … Es ist wichtig, dass du das machst was du liebst. Nicht für jeden ist das Fittnessstudio das Richtige. Finde den Sport der dir Spaß macht, denn der Spaß an einer Sportart gibt dir die nötige Motivation um auch dabei zu bleiben.

ABER ACHTUNG!

Hast du deinen Sport und die richtigen Gründe gefunden und gehst mit den richtigen Leuten dahin? Dann vorsicht – Sport kann süchtig machen! Merkst du es auch schon?

Das könnte dir auch gefallen...

1 Kommentar

  1. Ich bin lieber in der Natur, Sport in der Natur, im Wald, kein Lärm, nur rascheln und Tierstimmen, Ruhe und Entspannung, das hat diesen Winter auch super geklappt. Und wenn das Wetter dann doch mal zu schlecht ist, dann auf der Terrasse Spinning, coole Musik au den Ohren, anschließend war Duschen, das ist Belohnung und Entspannung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.