FESTIVAL EINKAUFSLISTE: ESSEN UND TRINKEN

Eklige Dosenravioli, 5-Minuten Terrinen Kartoffelbrei und anderes Dosenfutter– sind wir mal ehrlich, es gibt kaum jemanden der dieses Festivalessen wirklich gerne mag. Schon letztes Jahr hab ich mir den Kopf zerbrochen, wie ich besonders ausgewogen, lecker aber auch gesund auf dem Festival essen kann. Großen Aufwand will ich dabei natürlich nicht betreiben.

EINKAUFSLISTE: FESTIVALESSEN

Wer keine Lust hat den ganzen Beitrag zu lesen, für den gibts hier meine Einkaufsliste fürs Festivalessen als PDF!

ESSEN WEGWERFEN IST DOOF

Bisher ist es mir in den letzten sechs Jahren noch kein einziges Mal gelungen, alles aufzubrauchen, was ich mir auf ein Festival zu essen mitgenommen habe. Dieses Jahr starte ich deshalb den Versuch und versuche alle meine Mahlzeiten genauer zu planen. So muss ich nicht wieder so viel mit heim nehmen, oder gar weg schmeißen.

Wusstest du eigentlich, dass es auf so gut wie jedem Festival einen Stand gibt, an dem du dein übrig gebliebenes Essen an die Tafel spenden kannst? Ist doch echt ne super Idee, um weniger Gepäck wieder mit heim zu schleppen und außerdem bedürftigen Menschen zu helfen!

RICHTIG PLANEN

EINKAUFSLISTE SCHREIBEN

Schreib dir zumindest einen groben Plan, mit den Dingen die du gerne fürs Festival kaufen möchtest – anders bricht, vor allem wenn ihr zu dritt oder viert einkaufen geht, Chaos aus und jeder wird jede Menge in den Einkaufswagen schmeißen, bei dem am Ende viel Unsinn dabei sein wird und am Schluss von niemandem gegessen wird.

FANCY FESTIVALFRÜHSTÜCK

Ravioli zum Frühstück, Ravioli zu Mittag und Ravioli zu Abendessen – die Zeiten sind vorbei!

Festivalfrühstück gesund

Festivalfrühstück gesund

Für mein Frühstück habe ich mir eine Packung Müsli und eine Packung haltbare Milch gekauft. Natürlich ist es unmöglich an nur drei/vier Tagen Festival das Müsli komplett aufzubrauchen, deshalb werde ich mir mein Müsli mit einer Freundin teilen – denn sharing, ist caring!!

Statt normalem Brot, nehme ich mir aufs Festival eine kleine Packung Knäckebrot und Sonnenblumenkernbrot mit. Normales Brot wird bei den Temperaturen im Zelt relativ schnell matschig und ist nicht mehr wirklich genießbar. Sonnenblumenkernbrot hingegen hat bereits die etwas matschige Konsistenz, trocknet also weder aus, noch erhält es eine eklige Konsistenz und ist aucham Sonntagmorgen des Festivals noch genießbar.

Als Aufstriche auf mein Brot habe ich mit den vegetarischen Tomate-Cashew-Aufstrich und den Aufstrich naturell vom Aldi gekauft. Den kann man auch mal als Snack zwischendurch mit Brot essen.

Zum Trinken habe ich mir einige Beutel Holunder-Ingwer-Tee und einwenig Instant-Kaffee mitgenommen – der ist wenigstens besser als gar kein Kaffee am Morgen!

SPECIAL FESTIVAL MITTAGESSEN

Auch ein leckeres und halbwegs gesundes Mittagessen auf dem Festival zu zaubern, ist keine Kunst! Der Grillkäse von Gazi (Halloumi) aber auch Grillkäse vom Aldi sättigen auf einem Laugen oder Vollkornbrötchen für einige Stunden. Auf das Brötchen kannst du wahlweise einen vegetarischen Aufstrich schmieren, eine Scheibe Gurke legen oder Zucchini-Scheiben auf den Grill dazu legen.

Festivalmittagessen gesund

Festivalessen gesund

Eine weitere gesunde und sogar Vegane Alternative, sind Tofu Würstchen und Soja Schnitzel. Die halten nicht nur auch mal drei Tage in einer Kühltasche, sondern sind als Alternative zu Fleisch auch super schnell zu braten. Ich habe mich mit den Soja-Schnitzeln von Aldi eingedeckt

Hummus eigenet sich auch besonders gut für Festivals, weil es sich super in einer Kühltasche lagern lässt und super schnell auf ein Brot geschmiert ist. Dazu kann man Gurken und Karottensticks essen und erhält sogar auf dem Festival einen Hauch von Vitaminen.

FESTIVAL ABENDESSEN ON FLEEK

Für den ersten Abend nehme ich mir ein Steak und ein Kräuterbaguette mit. Es hält selbst mehrere Stunden Autofahrt problemlos aus und was gibt es denn besseres als den Einklang des Festivals mit Grillen zu beginnen?

Festivalessen

Super einfach zu kochen sind auch Nudeln mit einer leckeren Soße von Barilla oder mit einem Pesto.  Dafür kann man ganz normale Spaghetti mitnehmen, und nach dem Kochen die Soße in den Topf mit den Spaghettis leeren – einfacher kann man auf dem Festival glaube ich, wirklich nicht kochen!

Ein super leckeres Gericht, was lange Satt hält und die Augen der anderen definitiv auf sich ziehen wird, ist ein Quinoa oder Couscous-Eintopf. Natürlich dürfen dabei die Tomate und die Avocado nicht fehlen!

SNACKS

Auch Snacks auf dem Festival sollte man nicht unterbewerten! Am besten eignen sich Kekse, Müsliriegel und natürlich Obst und Gemüse für den kleinen Hunger zwischendurch. Hier meine Auswahl an Snacks, die ich mitnehmen werde. Mir ist bewusst, dass Energiedrinks nicht unbedingt gesund sind, und dem Körper schaden können – trotzdem packe ich mir zwei Notfall-Energiedrinks ein, falls mein Körper auf die Idee kommt, während eines Konzerts müde zu werden!

Festival Getränke

BIER BIER BIER WASSER BIER

Was wäre denn ein Festival ohne Flunkyball und Bierpong? Pro Person plane ich für drei-vier Tage Festival 1,5 Paletten Bier ein – meist nehme ich dazu aber noch mindestens eine Flasche hochprozentiges zu trinken mit. Vergess aber auf keinen Fall das wichtigste: genug Wasser! Gerade wenn es heiß ist, wirst du über deinen Tetrapack stilles Wasser auf dem Festivalgelände froh sein! Auf dem Festivalgelände sind leider keine eigenen Getränke erlaubt. Eine kleine Ausnahme machen die meisten Veranstalter jedoch trotzdem: ungeöffnete Tetrapacks dürfen Besucher mit auf das Festivalgelände nehmen, und somit teuren Getränkrepreisen entgegenwirken. Denkt auch an das Wasser für den Campingplatz. Da reicht normalerweise eine 1,5l Flasche pro Person und Tag.

Auch nicht vergessen: Feuchte Tücher und Sonnenmilch!

Wer meine Einkaufsliste gerne zum Ausdrucken haben mag, kann sie sich gerne als PDF runterladen!

Ich hoffe mein kleiner Festival-Essensplan erleichtert euch einwenig euren Festivaleinkauf und inspiriert euch zu neuen Speisen auf dem Festival.

XX

Vielleicht gefällt dir auch..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.