FALAFELWRAP MIT SALAT UND KNOBLAUCHSOßE

ANZEIGE * Kein Bock auf “richtig” kochen an warmen Sommertagen, in denen es in der Dachgeschosswohnung gefühlt so warm ist, als würden alle Heizungen auf 5 laufen? ICH AUCH NICHT! Deshalb ist eines meiner Lieblingsrezepte für den Sommer definitiv der Falafelwrap mit einer leckeren Knoblauchzitronensoße, Tomaten und Salat. In 3 Schritten zubereitet, benötigst du für das Rezept nicht einmal 15 Minuten.

Klingt nicht so gesund? Ist es auch nicht, aber es schmeckt!

Wer die “gesunde Variante” dieses Rezepts zubereiten möchte, der kann die Wraps selbst backen und die Falafeln auch selbst zubereiten… aber dann wäre es eben kein einfaches und schnelles Sommerrezept mehr. Mit der gesunden Variante probieren wirs vielleicht also mal im Winter, versprochen!

ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN (4 WRAPS)

  • 4 Wraps
  • Falafelpulver (ich verwende immer das von dm bio)
  • einen halben Salatkopf
  • ca 12 Coctailtomaten
  • 200g griechischer Jogurt
  • 1/2 Zitrone
  • 1/2 Salatgurke
  • Knoblauch (frischen oder in Pulverform)

ZUBEREITUNG

  1. Falafel so wie auf der Packung angegeben mit warmem Wasser übergießen und nach einigen Minuten Quellzeit zu Kugeln formen, diese zerdrücken und bei hoher Stufe in der Pfanne anbraten
  2. Während die Falafelmasse quellt, kannst du schonmal die Wraps erwärmen, die Tomaten vierteln und den Salat klein schneiden.
  3. DIE ZITRONENKOBLAUCHSOßE: Schneide die Gurke in extrem kleine Würfel, press die Zitrone aus und gib beides zum griechischen Jogurt. Gib Salz, Pfeffer und Knoblauch dran und rühr das ganze kräftig um.
  4. Wenn die Falafeln fertig gebraten sind, kannst du nun alle Zutaten auf der oberen hälfte des Wraps verteilen und dann die Zitronensoße darüber geben.

Und fertig ist der Falafelwrap!

 

Und wer keine Lust hat den Wrap drinnen zu essen, packt ihn in einwenig Alufolie ein und nimmt ihn mit zum Picknick!

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.